Des Stups’ens neue Freundin

23. Dezember 2012 | Von | Kategorie: Leitartikel, Sonstiges

Ein Satz vorweg: Wie alle Artikel läd auch dieser zum Kommentieren ein. Zustimmend, kritisch, zurückweisend - wie auch immer. Wir freuen uns über jeden Kommentar, sofern er nicht gerade aus Kommentarspam besteht.

Des Stups'ens neue FreundinHasen wollen, sollen und können nicht allein leben — daher war klar, dass wir eine neue Mit-Bewohnerin für den Stall von Stups und seiner plötzlich und unerwartet verstorbenen Schnuffel brauchen. Außerdem war klar: Eine etwa gleichaltrige Häsin kriegt man nur im Tierheim und damit kann man gleich zwei Hasen etwas Gutes tun.

Also haben wir die Suchmaschine unseres geringsten Misstrauens angeworfen und fanden im Tierheim Geesthacht eine kleine, cappuchinofarbene Schönheit, die Stups sofort in sein Herz geschlossen hat, als die noch namenlose Häsin gleich am folgenden Tag einzog. Zwar bedeutete das einen Haufen Arbeit, damit Hasenkämpfe verhindert werden, aber das war es Simone und Tom allemal wert.

Wer diesen niedlichen Hasen aus welchem Grund auch ausgesetzt haben mag — sie oder er hat in jedem Falle etwas verpasst.

Namensvorschläge in den Kommentaren werden wohlwollend geprüft.

Mehr in Leitartikel

Mehr in Sonstiges

Kommentare sind geschlossen